Nachfolger von Brüning und Almstedt gesucht

Wer folgt Marc Brüning und Sanna Almstedt? So nämlich heißen die Titelverteidiger der Göttinger Ausdauerserie Gö-Challenge. Auch in diesem Jahr besteht die Gö-Challenge aus sechs regionalen Sportveranstaltungen, die Tour d´Energie am kommenden Sonntag bildet den Auftakt.

Brüning wie auch Almstedt haben bei dem Jedermann-Radrennen für die 100-Kilometer-Strecke gemeldet. Auch Frieder Uflacker und Iris Bruse, die 2018 auf dem Podium der Gö-Challenge standen, werden in die Pedale treten und damit Punkte für die Wertungsserie sammeln. Bruse betont: „Die Gö-Challenge ist mir inzwischen sehr vertraut. Ich bin dankbar für die tollen Möglichkeiten, sich in Göttingen sportlich zu betätigen.“ Als Lehrerin und stellvertretende Schulleiterin am Otto-Hahn-Gymnasium hoffe sie, mit ihrer Teilnahme auch „Schülerinnen und Schüler zu motivieren“.

Neu ist, dass die Vorjahressieger, die Spitzenreiter und Verfolger noch besser im Blick sind. Dafür sorgen in dieser Saison speziell angefertigte Aufkleber mit dem Titel Champion, Leader und Follower. So ist während der Wettkämpfe unter anderem klar, wen es zu überholen gilt. „Die Sportlerinnen und Sportler kennen sich aus der Saison. Aber so können wir auch anderen Interessierten und Zuschauern die Gö-Challenge näherbringen“, erklärt Jonas Stechmann, der Koordinator der Gö-Challenge.

Im Saisonverlauf stehen sechs sportliche Events in der Region auf dem Wettkampfplan: Der Tour d´Energie (28. April) folgen der Göttinger Frühjahrsvolkslauf (19. Mai), das Jedermann-Zeitschwimmen (22. Juni), das Rosdorfer Flachzeitfahren (23. Juni) und der Göttinger Altstadtlauf (3. Juli). Den Abschluss der Gö-Challenge bildet auch in diesem Jahr der Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon (25. August). Alle Zwischenstände, Berichte und Fotos zur Gö-Challenge finden Sie unter: www.goe-challenge.de.