Finale der Gö-Challenge steht an: Schüler und Almstedt vor Gesamtsieg

21.08.2019 – Der Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon am kommenden Sonntag wirft seine Schatten voraus. Er ist auch in diesem Jahr das sechste und abschließende Event der Gö-Challenge. Beste Aussichten auf den Gesamtsieg bei der elften Auflage der Göttinger Ausdauerserie haben vor dem anstehenden Finale Philipp Schüler und Sanna Almstedt.

Während Almstedt von ihrer Spitzenposition kaum noch zu verdrängen ist, so ist in der Männerklasse noch vieles offen. Denn mit 651 Punkten liegt Philipp Schüler lediglich neun Punkte vor seinem Sohn Luca und elf Punkte vor Michael Just.

Für Philipp Schüler wäre der Triumph bei der Gö-Challenge eine Premiere. Der Triathlet des ASC 46 hat zwar schon siebenmal auf dem Podium gestanden, der Gesamtsieg gelang ihm indes noch nie. Im vergangenen Jahr wurde er Vierter.

In der Frauenwertung hat die Vorjahressiegerin Sanna Almstedt nicht nur allerbeste Chancen auf die Titelverteidigung. Sondern auch darauf, die 700-Punkte-Marke zu durchbrechen. Almstedt hat derzeit 45 Zähler Vorsprung auf Iris Bruse und 25 weitere auf Cindy Häfner.

Am Sonntag steht für alle Gö-Challenge-Teilnehmer die Sprintdistanz beim Stadtwerke-Volkstriathlon an: 500 Meter Schwimmen, gefolgt von 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer laufen. Im Vorjahr triumphierten Yannis Hippe, der dank des Erfolgs auch Zweiter der Gö-Challenge wurde, sowie Carolin Hauck.